beehaus - Nisthilfe aus Beton; Firma Grellroth

beehaus – das Bienenhotel im Bauhaus-Design

Das Insektenhotel aus langlebigem Beton

Ein echtes Design-Statement in jedem bienenfreundlichen Garten, Kleingarten oder auch im begrünten Stadtbild.

©  Grellroth Betonmanufaktur

Vorteile des Materials Beton

Wildbienen- oder Insekten-Hotels kennt man für gewöhnlich aus Holz oder Pflanzenstängeln. Worin liegt der Vorteil im Material Beton? Bambusröhren und andere organische Nistkästen sind oft voll splittriger Teile, die die Biene und ihre empfindlichen Flügel verletzen können. Das beehaus ist schön glatt. Außerdem ist Beton ein extrem robustes Material und nahezu unkaputtbar. Es bedarf keiner speziellen Pflege. Nach dem Ausfliegen der Jungbienen können die Bienenhäuser einfach mit einer dünnen Bürste gereinigt werden. Vermodern durch Pilzbefall wie bei manchen hölzernen Nistkästen ist nahezu ausgeschlossen. Das Beton-beehaus von Grellroth wird Wildbienen für viele Jahre ein „Dach über dem Kopf“ bieten.

 

©  Grellroth Betonmanufaktur

Wildbiene zuhause im Glück – die moderne Nisthilfe für Insekten und Wildbienen aus Beton

Die Nisthilfe aus Beton – nachhaltig und ehrlich. Das beehaus bietet für Wildbienen eine ausgezeichnete Nist- und Überwinterungsmöglichkeit. Da die Löcher verschiedene Durchmesser haben, werden mehrere Wildbienen-Arten profitieren. Sie legen ihre Brutzellen in den engen und glatten Röhren an. Das Gelege versorgen sie mit Nektar und Pollen. Die Biene verschließt die Röhre mit Lehm, bis die geschlüpften Larven sie im Frühjahr (meistens im März) von innen öffnen und ausfliegen. 

©  Grellroth Betonmanufaktur